» Start  » Workshops   » Der Computer als Instrument

Der Computer als Instrument

Kreatives komponieren mit dem Computer

In so ziemlich jedem modernen Studio der Welt steht heutzutage ein Computer. Er hat fast überall die Bandmaschine als Aufzeichnungsmedium abgelöst. Die Aufgaben eines riesigen Mischpultes und der Schrankwand voller Outboard Equipment werden heute zu großen Teilen von sich rasant entwickelnden Digital-Audio-Workstations (DAW) erledigt. Der Computer ist aber bei Weitem nicht nur ein reines Recording Werkzeug.

Jede DAW verfügt heute neben den Tools zur reinen Audioaufnahme und Bearbeitung auch über ein riesiges Arsenal an Sounderzeugern, Sample Libraries, virtuellen Nachbildungen „echter“ Instrumente und Arranging Tools. Somit besteht die Möglichkeit ohne auch nur ein Analoges Signal aufgenommen zu haben ganze Songs oder Tracks zu produzieren. Dabei ist am Computer produzierte Musik nicht gleichzusetzen mit elektronischer Musik. In den Bereichen Dance, Pop, Elektro, Film Scoring, Werbung usw. werden heute ganze Tracks nur am Computer erstellt.

In unserem Kurs „Der Computer als Instrument“ möchten wir mit euch Tracks und Songs am Computer komponieren. Dabei werden wir weniger der Frage nachgehen welche DAW oder welches Plug-in das Beste ist. Die Grundfunktionen der Vertreter auf dem DAW Markt (Pro-Tools, Cubase, Logic, Ableton u.a.) sind von der Arbeitsweise gleich. Ja, einige unter euch werden jetzt aufschreien. Aber Midi ist immer noch Midi und In- und Output ist immer noch In- und Output! Und ja, die eine DAW kann dies und die andere jenes besser. Darum soll es aber nicht gehen. Wir werden euch aufzeigen, welche Möglichkeiten der Computer bietet, um eure Musik zu komponieren.

Unterrichtsinhalte:

  • Grundfunktionen einer DAW
  • Erstellen und Bearbeiten von Midi Spuren
  • Quantisierung
  • Virtuelle Instrumente (Leads, Pads, Bässe)
  • Samle Libraries
  • Beatprogarammierung
  • Arrangieren eines Midi Projektes
  • Routingmöglichkeiten
  • Mixing eines Midi Projektes (FX, Dynamics, EQ`s)

Dies werden wir euch spielend vermitteln. Dies bedeutet keine theoretischen Vorträge, warum dies oder jenes so funktioniert. Wir werden alle Inhalte On-The-Fly mit euch gemeinsam am Computer ausprobieren und euch gängige Produktionsvorgänge aufzeigen. Dabei gibt es für uns keine Genregrenzen. Jeder Teilnehmer kann in seinem musikalischem Lieblingsgebiet arbeiten.

Der Kurs ist auf vier Teilnehmer beschränkt und findet jeweils donnerstags und freitags statt (individuelle Termine jederzeit möglich).

Dauer: 10 Zeitstunden

Teinahmegebühr: 180,- Euro inkl. Mwst pro Person.

Euer Interesse geweckt?

Dann schreibt uns eine Mail und ihr erfahrt die Details zur Anmeldung und zu den Terminen.

info@ton-pg-berlin.de



Dir gefällt dieser Beitrag?

Bleib immer auf dem neuesten Stand und Unterstütze uns! Abonniere doch den RSS Feed oder empfehle diesen Beitrag an Deine Freunde und Bekannte weiter.